Biohof Tragler - "Schröckenbauerngut"

Foto für Biohof Tragler - "Schröckenbauerngut"

Am Anfang steht der Boden – und das schon seit 1989 als anerkannter Biobetrieb. Eine vielfältige Fruchtfolge mit Zwischenfrüchten sorgt für lockere Erde. Die Erdäpfel werden zur Pflanzenstärkung mit effektiven Mikroorganismen und Kräuterextrakten besprüht, zusätzlich werden die Wurzeltage im Thunschen (Mond-)Aussaatkalender berücksichtigt.

Doch es gibt noch mehr bei Robert Tragler, z.B. 1400 Bio-Legehennen, 35 Mastschweine und zwei Mutterkühe mit Nachzucht.

Die blühenden Sonnenblumen beim Hof sind eine Pracht – und eine gute Bienenweide. Aus den Kernen wird in der Region hochwertiges Speiseöl kalt gepresst und den Presskuchen bekommen die Hühner. So schließt sich perfekt der Hofkreislauf.

Das Schweinefleisch wird drei Wochen lang nur mit Natursalz, Biogewürzen und Bioknoblauch eingesurt und später eine Woche lang unter buchenen Sägespänen kalt geräuchert.

Das Getreide wird zur Qualitätssicherung früher geerntet sowie getrocknet und dient nicht nur als hochwertiges Futter für die Tiere sondern wird auch zu Speisegetreide verarbeitet.

Im Hofladen bekommt man eine große Auswahl unterschiedlicher Waren aus Eigenproduktion – Eier, Erdäpfeln, Sonnenblumenöl, Getreide, Teigwaren, Speck und Würste. Außerdem sind die Produkte auch im ADEG-Kaufhaus Pennerstorfer in Pettenbach erhältlich.

Besuchen Sie uns auf unserer neuen Website www.biohof-tragler.at!
 

“Es ist ein wunderbares Gefühl, mit der Natur zu wirtschaften, jedes Jahr auszusäen und im Herbst so beschenkt zu werden. Mir ist es wichtig, gesunde Lebensmittel zu produzieren und dieses Stück Erde gesund zu erhalten. Schließlich habe ich es nur für eine bestimmte Zeit – um es dann wieder an die nächste Generation weiterzugeben.”

Robert Tragler

 

Rezeptideen

Nudeln mit Avocado-Kokos-Ingwer-Soße (vegan)

100g reifes Avocado Fleisch
150 ml Kokosmilch (optional: Kochsahne)
kleines Stück geschälte Ingwer
Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Chiliflocken, Zitronensaft, frische Petersilie

  1. Avocado, Kokosmilch, Ingwer im Mixer mixen. 
  2. Die Soße auf niedriger Temperatur erwärmen (nicht kochen) und mit oben genannten Zutaten würzen. 
  3. Mit frischer Petersilie garnieren und zu den Nudeln reichen.
     

Nudeln mit Walnusspesto

200g Walnüsse
3 Knoblauchzehen
1 Bund Petersilie
150g Parmesan (vegan: Hefeflocken nach Geschmack)
150ml Olivenöl
1 Prise Zimt, Salz, Pfeffer

  1. Alles zusammen im Mixer zu einem Pesto mixen. 
  2. Zu den Nudeln reichen. 
  3. Nach Belieben mit ganzen Walnüssen und getrockneten Cranberries garnieren. 
     

Mandl-steh-auf

Zutaten für 4 Personen

400 g rotschalige Erdäpfel, am Vortag gekocht
140 g griffiges Mehl
2 Dotter
1 Prise Salz
3 Äpfel
30 g zerlassene Butter
1/4 l Obers
2 Eier
1 Prise Muskatnuss
Staubzucker zum Bestreuen

  1. Erdäpfel schälen, durch eine Erdäpfelpresse drücken und rasch mit Mehl, Dottern und Salz zu einem lockeren Teig verarbeiten.
  2. Den Teig zu einer daumendicken Rolle formen und diesen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden. Die Teigstücke über den Handballen zu stumpfen Nudeln abrollen.
  3. Das Backrohr auf 180 °C Umluft vorheizen.
  4. Die Äpfel vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden.
  5. Die Nudeln mit den Apfelscheiben abwechselnd stehend in eine ofenfeste Form schichten, anschließend mit Butter übergießen.
  6. Die Erdäpfelnudeln im Backrohr etwa 20 Minuten backen.
  7. Eier mit Obers versprudeln und mit Salz und Muskatnuss würzen. Eiobers über die Nudeln und Äpfel löffeln und den Mandl-seh-auf in 10 bis 15 Minuten fertigbacken.
  8. Den Mandl-steh-auf mit Staubzucker bestreuen und warm servieren.
     

Öffnungszeiten Hofladen:

  • Fr 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Das nächste Mal geöffnet:
Fr, 23.02.2024 ab 14:00 Uhr

Kalender ausklappen

Kontakt

Kontaktdaten von Biohof Tragler - "Schröckenbauerngut"
AdresseFriedhubstraße 11
4643 Pettenbach
E-Mail-Adressebiohof-tragler@gmx.at
Webwww.biohof-tragler.at

wegfinder

Lageplan vergrößern / StreetView öffnen

Klicken Sie hier um die Karte zu laden